GRUNDSCHULE BREMKE
GRUNDSCHULE BREMKE

Ergebnisse der Evaluation im Mai 2015

Liebe Eltern und Förderer unserer Schule,

 

heute möchte ich Sie gerne über die Ergebnisse der Elternbefragung informieren, die wir im Mai 2015 durchgeführt haben. Der Termin scheint sich zu bewähren, weil in diesem Jahr recht viele Eltern teilgenommen haben. An dieser Stelle danke ich herzlich Frau Dörries, Frau Weidemann, Frau Herzog und Frau Heine-Albrecht, die mir eine große Hilfe bei der inhaltlichen Auswertung der Ergebnisse waren.

Die Ergebnisse sind insgesamt wieder sehr erfreulich und bestätigen uns in unserer Arbeit. Einige „kritische“ Punkte bearbeiten wir gerade im Team und in den schulischen Gremien.

Zum Verständnis der Diagramme: Gezeigt wird der Grad der Zustimmung zu den einzelnen Fragen (100% - trifft voll zu, 66,6% - trifft überwiegend zu, 33,3% - trifft weniger zu, 0% - trifft nicht zu). Somit sind alle Werte, die über 50% liegen, als positive Einschätzung zu werten.

Das folgende Diagramm zeigt in der Übersicht die einzelnen Themenbereiche, die dann im nachfolgenden Text näher erläutert werden.

In der Übersicht zeigt sich, dass die meisten Werte deutlich über 80% Zustimmung liegen, wobei die Zufriedenheit in den Bereichen Das Miteinander der Lehrerinnen, Schüler und Eltern und Die Leitung der Schule Werte über 90% erreichen, was uns sehr freut. Denn Lernen kann nur in gegenseitigem Vertrauen gelingen. Es wird deutlich: Wir ziehen an dieser Schule an einem Strang.

 

Die Ziele und Anforderungen des Unterrichts werden insgesamt als sehr stimmig erlebt, auch wenn einige Unterpunkte etwas schlechter abschneiden als bei der letzen Befragung. Es bleibt weiter unser Anspruch, die Kinder entsprechend ihrer Begabungen zu fördern und zu fordern. Dazu tragen auch Frau Schulze, die Sonderpädagogin unserer Schule, die Förderzeiten innerhalb und außerhalb des Unterrichts und diverse Aktivitäten wie die erfolgreiche Teilnahme an der Matheolympiade in den Klassen 3 und 4 oder am Malwettbewerb der Volksbanken bei.

 

Im Bereich der Inhalte, Methoden, Organisationsformen und Leistungsstandards wird von der Elternschaft das vorhandene Repertoire an Unterrichts- und Arbeitsformen, die zusätzlichen Lernangebote nach Bedarf und das Feedback zum Lernstand des Kindes sehr positiv wahrgenommen und wertgeschätzt. Im Fach Englisch scheint es eine Verunsicherung zu geben. Der Wert dort ist deutlich nach unten gegangen. Wir wollen Genaueres wissen und führen daher zu diesem Punkt eine genauere Befragung durch.

 

Das Miteinander der Lehrerinnen, Schüler und Eltern wird sehr positiv bewertet. Es herrscht offensichtlich ein hohes Vertrauen zu den Lehrerinnen und eine gutes Verhältnis zwischen Lehrerinnen und Kindern, was uns natürlich sehr freut. Ganz besonders toll finden wir, dass der Wert bei „Gegenseitige Akzeptanz aller Schülerinnen und Schüler bezüglich ihrer Leistungen“ nochmal deutlich zugenommen hat. Das war ein Ziel, das wir uns nach der letzten Befragung setzten. Weiter freuen wir uns, dass das Miteinander an der Schule als geregelt und fair wahrgenommen wird. Die allermeisten Kinder fühlen sich gut aufgehoben und akzeptiert. Sollte ihr Kind sind jedoch über einen längeren Zeitraum  ausgegrenzt fühlen, sprechen Sie das bitte offen an, damit wir es unterstützen können.

 

Bei der Schulzufriedenheit erreicht die Schule durchweg sehr erfreuliche Werte. Besonders wertgeschätzt werden der Übergang vom Kindergarten zur Schule, die Umsetzung der Inklusion und die Überzeugung Unser Kind geht gerne auf diese Schule. Deutlich zugelegt hat der Punkt Das Lernen lernen, was unser Engagement in der Umsetzung verschiedener Unterrichtsformen und der individuellen Beratung der Kinder widerspiegelt. Sehr wichtig ist für uns Ihre positive Einschätzung zum Punkt „Abwechslungsreiches Schulleben“. Das motiviert natürlich den Förderverein, die Elternvertreter und uns Lehrerinnen weiter für diese klein-strak-bunte Schule einzutreten.

 

Bezüglich der Rahmenbedingungen der Schule sind die Werte zwar weiter positiv, haben aber etwas nachgelassen. Falls Ihnen etwas bezüglich der Außenanlagen, der technischen Ausstattung oder der Lehrmittel auffällt, können Sie mich gerne ansprechen. Die sanitären Anlagen betrachten einige Eltern skeptisch und wir stellen Überlegungen an, was zu tun ist. Bei einer Begehung konnten weder technische noch hygienische Mängel festgestellt werden. Die Toiletten sind in einem sehr sauberen Zustand, die Farbgebung ist freundlich und es ist genügend Toilettenpapier da. Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Verbesserungsvorschläge haben.

 

Der Zufriedenheitsgrad der Eltern mit der Leitung der Schule erreicht Werte zwischen 88 und 98% wobei insbesondere das Kümmern um die schulischen Belange, die verlässliche Reglung des Vertretungsunterrichtes und Die regelmäßige Information der Eltern positiv wahrgenommen werden.

 

Ich danke allen, die sich bei der Gestaltung unserer Schule immer wieder kritisch und motivierend einbringen.

 

Einige Zettel hatten Anmerkungen, motivierende Kommentare und nette Dankesworte. Für diese freundlichen Gesten danke ich im Namen des gesamten Teams.

 

Christiane Thiery

Gleichen, den 10.06.2015

"Wenn ich wüsste, dass morgen der jüngste Tag wäre, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen."

Martin Luther

(1483-1546)

Dt. Theologe und Reformer

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Bremke